Stoßwellen sind Schallimpulse, die von außen in den Körper einwirken. Die Stoßwellen werden auf die Schmerzzone im Körper übertragen und beschleunigen dort den Heilungsprozess. Der Stoffwechsel wird durch die Stoßwellen angeregt und die Durchblutung gesteigert, sodass das geschädigte Gewebe sich regenerieren und ausheilen kann. Durch die Anwendung der Stoßwellentherapie können orthopädische Erkrankungen ohne operativen Eingriff behandelt werden.

Die Einsatzbereiche sind:

  • Tennisellenbogen
  • Golfellenbogen
  • Knochennahe Weichteilschmerzen
  • Achillodynie – schmerzhafte Entzündung der Achillessehne
  • Patellaspitzensyndrom – schmerzhafte Sehnenansätze am Kniegelenk
  • Lymphödeme
  • Fersensporn
  • Kalkschulter
  • Chronische Sehnen- und Muskelerkrankungen